WPR1 SP23

Das Skript ist sehr wichtig. Zusammenfassungen sind sehr zu empfehlen.  Die Theorie wird abgefragt. Als erstes die Theorie lernen und dann sich auf LEARN prüfen. Nicht versuchen die Fragen auswendig zu lernen sondern den Grund zu verstehen warum etwas falsch ist. Bei dieser Prüfung wird das eher das Verständnis als das auswendig lernen. CBK WPR1 wird auch als einer der schweren Prüfungen der CBK gesehen. Alle Lernmaterialien befinden sich in der Dropbox. Weiter sind Flashcards auf Quizlet zu finden. Link ganz unten. Unbedingt Musterklausuren (MKs) 1 Woche davor beginnen zu machen.

Lernmaterialien: Folien, Zusammenfassung und Lecturecast 
Buch/Skript: Bürgerliches Recht von Perner/Spitzer/Kodek
Lernzeit: 3-4 Wochen
Prof Empfehlung: Polzer, Spitzer
ECTS: 4
Tipp: Alle relevanten Videos zu dem Thema auf Youtube
Kombinierbar mit: Makro, Mikro, Mathe usw
Link zur Lernveranstaltung

Schwierigkeitslevel (0 Votes):
Ø 0%

Meinungen von anderen Studenten*Innen

Also ich habe die Vorlesung garnicht besucht, es ist auch nicht notwendig diese zu besuchen man kan das Fach sehr gut im Selbsstudium lernen! Ich habe als erstes das Buch gelesen um mir einen groben überblick zu erschaffen, danach hauptsächlich nur mit den Musterklasuren, am besten man lernt gleich mit schaut nach wieso etwas falsch ist.
Man kann es gut mit makro kombinieren. Ich würde es im Selbsstudium machen wenn man zum Beispiel in keine LV reinkommt von den anderen Fächern und trotzdem weitekommen will im Studium. Musterklasuren sind die beste Vorbereitung Es gibt auch gute Zusammenfassung auf studydrive

Zuerst bissi mit Zusammenfassung und den Videos in Canvas; dann am Öh-WPR-Kurs teilgenommen, der mir eindeutig am meisten gebracht hat; dann nur noch Musterklausuren und Lösung zu falschen Antworten nachlesen
Gut mit Mikro kombinierbar; wahrscheinlich mit jedem Kurs, da der Aufwand relativ gering ist keine Prof Empfehlung, aber die Videos von Prof. Spitzer sind top und der ÖH Kurs Möglichst viel im Kodex markieren!! hilft wirklich viel bei der prüfung, da man fast alles nachschlagen kann

lernt mit dem buch 1x durchlesen dann die zusammenfassungen dann wrkl NUR musterklausuren Vorlesung braucht ihr nicht gehen bringt nix, lecturecast auf canvas anschauen sind wie vorlesung nur besser Die Kapitelchecks sind schwieriger also nicht verwundern aber so viel MKs machen wie’s geht am besten damit lernen KODEX!
Kombiniert: Hab’s mit Mathe gemacht

Das Buch aufmerksam durchgelesen, selber dann eine Zusammenfassung geschrieben und mit altklausuren das Wissen gefestigt Am besten ganz am Anfang mal die altklausuren durchschauen, auf was der Fokus fällt, denn dann kann man die „wichtigen“ Sachen aus dem Buch gut rausfiltern und die eher unwichtigen Dinge gleich weglassen. Und wenn man ein Thema nicht versteht, sollte man sich die lectures casts für das jeweilige Thema anschauen, da werden die Sachen echt gut erklärt (meistens zumindest)
Mit Mathe gut kombinierbar, auch wenn beide Fächer viel Aufwand sind aber da beides komplett andere Themen sind, gut machbar

Ich habe mich bisschen an den Wochenplan der auf Studydrive ist orientiert und das Buch gelesen und nebenbei die Zusammenfassung angeschaut. Ich habe ab der 2. Woche auch die Vorlesung besucht und ich finde die war toll, es wurde gut erklärt und Sachen auch aufgezeichnet und die Fragen nach jedem Kapital haben enorm geholfen das ganze zu verstehen. Ich habe 4 Wochen gelernt, letzte Woche habe ich nur wiederholt und MKs gemacht aber Seiten im Buch auch nochmals durchgelesen und das duchlesen hilft echt sehr, denn dann habe ich mich mehr darauf konzentriert weil ich wusste was oft abgefragt wird und in welcher Art. Ich habe eine 2 geschrieben bei der Prüfung im März – Winteruni

Ich glaub ich würde raten die MKs auf Canvas nach ungefähr jedem 2. Kapitel oder nach jedem Kapitel zu machen, denn auf canvas waren sie glaub ich sortiert nach Kapiteln ungefähr – also das erste Kapitel kam halt als erstes dran usw.

Bin das Skript (bzw. den prüfungsrelevanten Teil) einmal sorgfältig durch und habe bei mir nicht bekannten Begriffen immer das Glossar dazu verwendet. Lecture Casts habe ich flüchtig nebenbei geschaut aber konnte mir mehr durch das Buch mitnehmen und unbedingt die Fragen je nach Kapitel auf Canvas durchmachen! 4 Tage davor habe ich nur mehr Musterklausuren gemacht und somit die Prüfung bestanden. Aufwand 2,5 Wochen

Gut kombinierbar mit IBC oder BIS

Habe 2,5-3 Wochen für das Fach gelernt jeden Tag (Winteruni)

Lecturecasts sind für das Verständnis super plus einer Zusammenfassung von Studydrive und bei Unklarheiten im Buch nachlesen. Das Buch ist nice to have aber nicht unbedingt notwendig. Die Klausur am 4.3 war deutlich schwerer als die anderen Klausuren die online sind.