International Accounting and Controlling (IAC)

„International Accounting macht sich vielleicht nett im Lebenslauf und ist bis auf Kurs 2 nicht sonderlich schwer durchzukommen aber bis auf ein paar englische Begriffe lernt man wenig neues und das wird in ReSt auch wesentlich besser erklärt. Einziges Highlight war Kurs 5 bei dem man zwischen 4 pis auswählen konnte und ich halt einer von 20 glücklichen war die einen Platz beim hartmann bekommen haben. Würd es wahrscheinlich aber wieder nehmen weil Unternehmensführung und Controlling zach zum reinkommen ist.“

„Die Aufnahme ist total unkompliziert – es gibt im WS 120, und im SS 60 Plätze und man wird nach dem Schnitt aus AMC 1 + 2 gereiht. Die Profs behaupten zwar der Cut wäre so bei 1,5 bis 2,0 aber im WS kann man auf jeden Fall auch mit 3,0 oder schlechter mit etwas Glück noch reinkommen. Die SBWL ist komplett auf Englisch und in fast allen Kursen gibt es keine Gruppenarbeiten, sondern nur Zwischen-, Endtest und irgendeine Mitarbeitskomponente, was für mich persönlich weniger stressig war. Bei Kurs 5 gibt es jedes Semester verschiedene Themen zur Auswahl. Mir gefällt die SBWL sehr, weil das Institut gute Kontakte zu den Big Four pflegt und diese durch die Kooperationen in den Kursen auch nach neuen Leuten Ausschau halten. Grundsätzlich ist die SBWL ganz anders und viel leichter als AMC, weil man nicht wirklich etwas buchen muss in den Kursen, sondern es eher darum geht Sachverhalte nach den IFRS Standards inhaltlich zu beurteilen“

WhatsApp
Facebook
Email